BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schul - ABC

Wappen

Erstellt von Müttern und Lehrerinnen der Grundschule Unterföhring in der Arbeitsgemeinschaft „Elternpflichten“ im Schuljahr 2005/06

 

A

Adresse

Grundschule Unterföhring

Bahnhofstraße 3

85774 Unterföhring

Tel: 089 – 94 00 33 80

Fax: 089 – 94 00 33 81 26

E-Mail:

Adressen

Die Adressen einzelner Schüler dürfen aus Datenschutzgründen nicht herausgegeben werden. Wenn gewünscht - und das ist durchaus empfehlenswert - sollten die Eltern beim Elternabend ihr Einverständnis erklären und jemanden aus ihrem Kreis bitten, eine Adressenliste zu erstellen. Adressänderungen sollten immer der Klassenleitung und dem Sekretariat (siehe S) mitgeteilt werden.

Arbeitsgemeinschaften

Unsere Schule bietet verschiedene Arbeitsgemeinschaften an, wie z.B. Chor, Schulspiel, Computer. Das Angebot ist jedes Schuljahr abhängig von den verfügbaren Lehrerstunden.

Arbeitsmaterial

Jedes Schulkind benötigt für den täglichen Unterricht vollständiges und funktionsfähiges Arbeitsmaterial. Bitte überprüfen Sie regelmäßig das Material Ihres Kindes und ergänzen Sie es gegebenenfalls.


B

Bücher

Schulbücher sind eine Leihgabe. Die ausgeliehenen Bücher müssen eingebunden und pfleglich behandelt werden. Verwenden Sie bitte keine selbstklebende Folie! Beschädigte oder stark verschmutzte Schulbücher müssen am Schuljahresende anteilig bezahlt werden.


C

Computer
  • Die Schule verfügt über einen eigenen Computerraum
  • Zusätzlich befinden sich in jedem Klassenzimmer zwei PCs

E

Elternabende

Zu Beginn des Schuljahres findet in jeder Jahrgangsstufe ein Elternabend statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um die Lehrkraft Ihres Kindes und die Eltern der Mitschüler/innen kennen zu lernen.

Elternbeirat

Der Elternbeirat ist die Vertretung der Erziehungsberechtigten der Schüler/innen. Er besteht aus neun Mitgliedern, die für zwei Schuljahre gewählt werden.

Elternbriefe

Über Elternbriefe werden wichtige Informationen an Sie weitergegeben. Manchmal muss die Kenntnisnahme unterschrieben und der dafür vorgesehene Abschnitt zurückgegeben werden.

Elternsprechtage

In jedem Schulhalbjahr findet ein abendlicher Elternsprechtag statt. Dieser sollte vorrangig berufstätigen Eltern überlassen werden, die nicht in die wöchentliche Sprechstunde der Lehrkraft kommen können.

Elternstammtische

Elternstammtische werden von den Klassenelternsprechern organisiert. Dort können Sie in lockerer Atmosphäre mit anderen Eltern Erfahrungen, Wünsche, Sorgen und Fragen austauschen.

Erziehungsauftrag

„Die Erziehungsberechtigten müssen dafür sorgen, dass minderjährige Schulpflichtige am Unterricht regelmäßig teilnehmen und die sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen besuchen. Die Erziehungsbe­rechtigten sind ferner verpflichtet, um die gewissenhafte Erfüllung der schulischen Pflichten und der von der Schule gestellten Anforderungen durch die Schülerinnen und Schüler besorgt zu sein und die Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen."
( BayEUG Art. 76)


F

Ferien

Halten Sie sich bei Ihrer Urlaubsplanung an die vorgeschriebenen Ferientermine. Unterrichtsbeurlaubung am letzten Schultag vor Ferienbeginn bzw. am ersten Schultag nach Ferien­ende kann nur in begründeten Ausnahmefällen einmalig erteilt werden.

Fernsehen

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich höchstens eine halbe Stunde fernsieht. Lassen Sie Ihr Kind nicht vor dem Unterricht und während der Hausaufgaben fernsehen.

Freizeit

Zu viel Bildschirmzeit (Gameboy, PC, Handy, Playstation) beeinträchtigt die Konzentration und das Leistungsvermögen erheblich. Sorgen Sie deshalb für genügend Zeit zum Toben, Spielen und Entspannen.

Frühstück

Wecken Sie Ihr Kind rechtzeitig, damit es in Ruhe frühstücken kann.


G

Gespräche

Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Kind und lassen Sie sich von der Schule erzählen. Hören Sie zu und zeigen Sie Interesse an dem, was Ihr Kind lernt und erlebt.


H

Hausaufgaben

„Um den Lehrstoff einzuüben und die Schülerinnen und Schüler zu eigener Tätigkeit anzuregen werden Hausaufgaben gestellt, die von Schülerinnen und Schülern mit durchschnittlichem Leistungsvermögen in der Grundschule in einer Stunde bearbeitet werden können". (GSO)

 

Die Erledigung der Hausaufgaben gehört zu den Pflichten der Kinder. Zu den Elternpflichten gehört die Beaufsichtigung und Kontrolle, aber nicht regelmäßige Hilfe.

Hausaufgabenheft

Im Hausaufgabenheft werden täglich die Hausaufgaben notiert. Gleichzeitig dient es als Kontaktheft zwischen Schule und Elternhaus. Ein täglicher Blick der Erziehungsberechtigten in das Hausaufgabenheft ist daher notwendig.

Hausaufgabenmappe

Auch hier ist ein tägliches Kontrollieren empfehlenswert.

Hausmeister

Unsere Hausmeister heißen Ben Frühwirth und Andreas Weinzierl.

Hausordnung

- Hier kommt der Inhalt nach-

Hitzefrei

Hitzefrei ist heiß begehrt - aber nicht verpflichtend geregelt. Die Entscheidung darüber fällt die Schulleitung.

Hort
  • Den Hort Schulstraße, Leiterin Frau Stephanie Seitz erreichen Sie unter 089 - 950 31 33
  • Den Hort Münchener Straße, Leiterin Frau Monika Brandhofer, unter 089/9500 1525

I

Internet

Jedes Klassenzimmer und fast alle Fachräume verfügen über einen Internetanschluss. Zusätzlich gibt es noch einen Computerraum mit 15 Arbeitsplätzen, natürlich auch mit Internetanschluss.


K

Klassenelternsprecher/-innen

Klassenelternsprecher/innen werden am ersten Elternabend von den Erziehungsberechtigten gewählt. Zusammen mit ihren Stellvertretern/innen organisieren sie Elterntreffen und halten den Kontakt zu Lehrkräften und Eltern.

Krankheit

Ist Ihr Kind erkrankt, informieren Sie bitte das Sekretariat in der Zeit von 7.30 - 8.00 Uhr per Telefon, Fax oder E-Mail.

  1. • „Ist ein Schüler aus zwingenden Gründen verhindert, am Unterricht oder an einer sonstigen verbindlichen Schulveranstaltung teilzu­nehmen, so ist die Schule unverzüglich unter Angabe des Grundes schriftlich zu verständigen.
    • Im Fall fernmündlicher Entschuldigung ist die schriftliche Mitteilung innerhalb von zwei Tagen nachzureichen.
    • Bei Erkrankung von mehr als drei Unterrichtstagen kann die Schule die Vorlage eines ärztlichen' Zeugnisses verlangen.
  2. • Häufen sich krankheitsbedingte Schulversäumnisse oder bestehen an der Erkrankung Zweifel, kann die Schule die Vorlage eines ärztlichen oder schulärztlichen Zeugnisses verlangen. Wird das Zeugnis nicht vorgelegt, gilt das Fernbleiben als unentschuldigt." (GSO)

Bei Krankheit Ihres Kindes ist es empfehlenswert, sich um den versäumten Unterrichtsstoff zu kümmern.


L

Läuse

sind nicht peinlich, aber lästig. Um eine Verbreitung zu vermeiden, informieren Sie bitte umgehend die Klassenlehrkraft. Nur mit einer Bestätigung von Ihrer Seite, dass alle erforderlichen Maßnahmen durchgeführt wurden und nach einer Woche nochmals wiederholt werden, darf Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

Lernwerkstatt

Unsere Schule verfügt(e) über eine Lernwerkstatt. Diese ist zur Zeit jedoch wegen Raummangels aufgelöst. Die Materialien werden in den Lehr-/Lernmittelräumen gelagert, können somit von den Lehrkräften geholt und im Klassenzimmer eingesetzt werden.

Lesen

Vorlesen fördert die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes und motiviert es zum selbstständigen Lesen.


M

Mensa

Mit dem neuen Anbau wurde zum Schuljahr 2014/15 auch eine Mensa in Betrieb genommen. Hier wird täglich für alle Schülerinnen und Schüler, die eine Ganztagsklasse besuchen, frisch – in Bioqualität – gekocht. Die Kinder der Ganztagsklassen nehmen das Essen auch im Speisesaal der Mensa ein, die Horte werden beliefert.

Mittagsbetreuung

Informationen zur Mittagsbetreuung bekommen Sie im Hort.

Morgenaufsicht

In der Zeit von 7.30 bis 7.45 Uhr werden die Kinder, deren Eltern schriftlich eine Betreuung beantragt haben, in der Aula von einer Lehrkraft beaufsichtigt.


N

Noten

werden für mündliche, schriftliche und praktische Leistungen ab dem zweiten Halbjahr der 2. Klasse erteilt.


P

Patenschaft

Die Kinder der 4. Klassen übernehmen Patenschaften für die Schulanfänger, um ihnen den Einstieg in den Schulalltag zu erleichtern.

Pause

Die Pausen finden von 9.30 - 9.50 Uhr und von 11.20 - 11.35 Uhr auf dem Schulhof statt. Bei schlechter Witterung findet die Pause im Klassenzimmer unter Beaufsichtigung einer Lehrkraft statt.

Pausenbrot

Geben Sie Ihrem Kind eine gesunde Brotzeit und ein zuckerfreies Getränk mit. Um Müll zu vermeiden, benützen Sie dafür bitte eine Brotzeitbox und eine Trinkflasche.

Proben
  1. „Schriftliche Leistungsnachweise werden durch Probearbeiten erbracht.
  2. In der Grundschule müssen sie sich aus dem unmittelbaren Unterrichtsablauf ergeben und werden in den Jahrgangsstufen 1-3 nicht angekündigt.“ (GSO)

R

Radfahren / Rollerfahren / Rollerskaten

Dies ist auf dem Schulhof wegen Unfallgefahr verboten. Die Fahrräder und Roller müssen in den dafür vorgesehenen Ständern im Schulhof abgestellt und abgesperrt werden.


S

Schülerzeitung und Jahrbuch

Erscheint einmal jährlich am Ende des Schuljahres und wird von Beiträgen aller an der Schule beteiligten gestaltet.

Schulberatung

Die Sprechzeiten unserer Schulpsychologin Bettina Hahlweg sowie der Schulberatungsstelle Ismaning entnehmen Sie bitte dem Aushang am Schuleingang.

Schullandheimaufenthalte

Schullandheimaufenthalte sind freiwillige Aktionen und liegen im Ermessen der Lehrkraft.

Schulleitung

Rektorin: Claudia Denzinger

(Sprechzeiten: nach telefonischer Anmeldung)

Stellvertreterin: Nina Lokare, Konrektorin

Schulweg

Eltern von Schulanfängern sollten den sichersten, nicht den kürzesten, Schulweg rechtzeitig mit ihrem Kind einüben.

 

Schulweghelfer stehen an besonders gefährdeten Übergängen zur Unterstützung bereit.

Schwimmunterricht

findet in der Regel in den 3. Klassen im Ismaninger Hallenbad statt.

Sekretariat

Unsere Sekretärin heißt Gisela Nominacher-Ulrich

 

Sekretariatszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr,

Freitag 8.00 Uhr – 12.30 Uhr.

 

Telefon: 089 / 94003380; FAX: 089 / 9400338126

E-Mail:

Sozialarbeit

Unsere Sozialpädagoginnen Christiane Heinz und Ninja Berndt oder Frau Prediger stehen Ihnen und Ihren Kindern zur Information und Beratung bei Erziehungs-, Verhaltens- und Schulproblemen zur Verfügung.


Sie finden sie im 2. Stock des Erweiterungsbaus, Zimmer 207.

 

Sprechzeiten: Mittwoch 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung.

Telefon: 089 / 95820729

E-Mail:

Sportunterricht

Mit dem neuen Anbau 2014 haben wir nun auf dem Schulgelände zwei neue Sporthallen mit einer Topausstattung für unseren Sportunterricht zur Verfügung. Dadurch kann jetzt der gesamte Sportunterricht aller Klassen auf dem Schulgelände abgehalten werden.


T

Telefon

Bitte tragen Sie unbedingt dafür Sorge, dass im Sekretariat der Schule Ihre aktuellen Telefonnummern, ggf. auch Handynummern, gespeichert sind, damit Sie im Notfall schnell und zuverlässig zu erreichen sind. Bei Änderungen bitte umgehend das Sekretariat informieren.


U

Unterrichtsbeginn

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr können die Kinder ihr Klassenzimmer nutzen und zum Beispiel spielen, erzählen, „computern“.


W

Wandertage

Es finden in der Regel ein Wandertag pro Schuljahr statt.

Werte

Unsere Schule schätzt Werte wie Hilfsbereitschaft, freundliche Umgangsformen, Achtung gegenüber anderen und deren Eigentum, Pünktlichkeit, Toleranz und Rücksicht.

 

Kinder lernen diese Werte nur, wenn wir alle sie ihnen vorleben.


Bitte unterstützen Sie uns in unserer Arbeit.


Z

Zeugnisse

gibt es für die Klassen 1-3 zweimal im Jahr. Im Februar das Zwischen- Zeugnis – alternativ werden mit Eltern und Kindern so genannte Lernentwicklungsgespräche geführt – und im Juli das Jahreszeugnis.

 

In der 4. Klasse erhalten die Kinder im Januar einen Leistungsbericht, Anfang Mai ein Übertrittszeugnis und im Juli das Jahreszeugnis.

Zusammenarbeit

Eltern und Lehrer arbeiten bei Interesse und Bedarf gemeinsam in verschiedenen Arbeitsgruppen zusammen. Regelmäßig findet ein Austausch zwischen Schule und anderen Einrichtungen der Gemeinde statt, wie z.B. den Kindergärten, dem Hort, dem FEZI, der Bücherei, den Sportvereinen.

Zu guter Letzt

verabschieden wir uns und hoffen, dass Ihnen, sehr geehrte Eltern, und euch, liebe Schüler und Schülerinnen, unser ABC dabei hilft sich an unserer Schule heimisch und wohl zu fühlen.

Letzte Aktualisierung: Februar 2020 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 03. 2021
 
17. 03. 2021 - 14:00 Uhr